Mein erster Birch

Wochenlang bin ich um die Anleitung bzw. Strickschrift umher geschlichen.
Und hab es dann, mit viel viel Mut machen lassen von GöGa und Schwester, doch versucht. Zweimal durfte ich jedoch leider Bekanntschaft mit dem Ribbelmonster machen, da ich irgendwie wohl Umschlag oder so vergessen hatte und dann auf einmal nix mehr passte.

Dafür ist nun der dritte Versuch fast fertig, denn da ich ja noch so einiges an Wolle in meinem Korb hab, konnte ich die perfekt dafür nutzen.
So ist nun ein Mini-Birch entstanden, der grad seine Runde in der WaMa dreht. Ist dann für meine Tochter zu Weihnachten.
Nicht für sie selbst sondern für ihre Puppe, denn die friert ja immer und muss endlich auch mal was ganz schickes haben.

Hab aber, da irgendwie das Muster faszinierend ist, schon wieder nen neuen auf den Nadeln.
Kuscheliges Uschi-Fransengarn. Hab ich am Freitag bei Ihr Platz entdeckt und gleich eingepackt. (4 Knäul im PAket zu 4 Euro. Runtergesetzt von 6,99€)
Hat einen Farbverlauf von Pastelltönen. Wollte es eigentlich für eine kleine Kuscheldecke nehmen aber nach einem kurzen Test von GöGa als zu gefährlich für kleine Kids eingestuft. Die wenigen Fransen lösen sich ziemlich leicht ab und daher für ein Baby oder Kleinkind nicht so toll.

Sockenmässig ist bisher, ausser die Weihnachtsproduktion, noch nicht wieder viel passiert.
Wie ich ja im letzten Eintrag geschrieben hatte, gab es ja einigen Stress und der hat zischenzeitig auch meine Stricklust etwas gehemmt. Diese ist aber nun endlich wieder fast voll da und ich schlepp wieder meinen Kram überall mit hin.

Sogar mit in die Eishalle. Denn da waren wir gestern mit den Kids und da ich ja leider leider nicht mit aufs Eis darf (26. Woche schwanger) und ich auch nicht grad sehr sicher auf Schlittschuhen stehe, hab ich mich mit Klein Justin auf die "Dachterrasse" verzogen. Er konnte die ganze Eisfläche überschauen und ich hatte ganze 3 Stunden strickzeit.


Ich werd jetzt erstmal, weil Besuchskind und Justin noch schlafen, Kevin mit Papa zum Turnier ist (grausam wenn am Sonntag morgen der Wecker um halb sieben klingelt weil Sohnemann zum Fussball muss) und Carolyn lieb und brav auf dem Sofa liegt, ne Runde weiter stricken gehen.

Soooooviel Sonntags-Ruhe muss ich glatt ausnutzen

Einen schönen und vor allem erholsamen Sonntag.
Carmen

26.11.06 09:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen